Aus dem Schulleben

Unsere Hip-Hop-AG


Seit September ist Nicole als Praktikantin an unserer Schule und Nicole hat ein tolles Hobby: Tanzen - auch Hip Hop!
Da kam uns die Idee jeden Mittwoch Nachmitttag in einer AG gemeinsam zu tanzen und Hip Hop zu lernen.

Bis zu den Faschingsferien haben Grund- und Mittelschüler gemeinsam wöchentlich Schritte gelernt, sich selbst welche ausgedacht und diese am Ende zu einer Choreographie zusammengesetzt. Das Ergebnis war überwältigend und einige Zuschauer kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus!

Seit Fasching treffen sich nun jeden Mittwoch 17 Mittelschülerinnen und -schüler und erstellen unter Nicoles Anleitung und mit ihrer Unterstützung eine  neue Choreographie. Dieses Mal sogar noch anspruchsvoller! Man darf also auf das Ergebnis gespannt sein!

Kooperation Seniorenheim „Phönix“

Zu Beginn der zweiten Hälfte dieses Schuljahres sind wir nun in unser großes Projekt gestartet.
Im letzten Schuljahr haben wir im Rahmen der Berufsorientierungswoche Kontakt zu dem Seniorenheim „Phönix“ aufgenommen. Eigentlich war nur ein einmaliger Besuch vorgesehen, doch da allen Beteiligten der gegenseitige Besuch so gut gefallen hat, haben wir uns dazu entschlossen, dies zu einem festen Bestandteil unserer Einrichtungen werden zu lassen.
Im Februar kamen zum ersten Mal zwei Seniorinnen mit ihrer Betreuerin Jasmin zu uns ins Schülercafe. Sie halfen uns beim Brötchen vorbereiten und belegen, beim Backen der Brezeln und beim Verkauf in der Pause. Besonders die vielen Geschichten aus dem Leben der beiden älteren Damen waren sehr interessant!
Sehr lustig verlief  der Besuch der Senioren am letzten Tag vor den Faschingsferien. Wir hatten viele Spiele, einen Schminktisch, einige Bastelaktionen und natürlich ein Buffet vorbereitet. Anfangs waren die Senioren noch etwas zögerlich und wollten eigentlich ungern geschminkt werden. Aber wir haben nicht locker gelassen, bis zumindest die Nägel lackiert waren. Jasmin hat sich sogar als Hund schminken lassen. Auch das Basteln hat dann nach einigen Überredungskünsten und Hilfen von unserer Seite den Besuchern viel Spaß gemacht.
Der Höhepunkt des Tages war aber die Rollator-Rallye! Die Aula wurde zu unserer Rennstrecke und wir denken, dass die Senioren zeitweilig etwas Angst um ihre Rollatoren hatten, den zu bremsen waren wir hier wirklich nicht!
Am Freitag, den 3. März  fuhren wir dann zum ersten Mal ins Seniorenheim in der Franz-Schubert-Straße. Wir waren bepackt mit unseren Freiarbeitsmaterialien und natürlich mit ganz besonders ausgewählten Montessori-Materialien für die Senioren. Im Speisesaal warteten dann über 15 Seniorinnen und Senioren auf uns. Wir verteilten uns an die einzelnen Tische und zeigten ihnen, wie die Materialen funktionieren. Manche der älteren Menschen waren ganz begeistert, andere trauten sich nicht so richtig, weil sie Angst hatten, es nicht so gut zu können.
Um 11.15h begleiteten wir die Senioren auf ihre einzelnen Stockwerke, denn dort wurde ihnen ihr Essen serviert. Dies war manchmal gar nicht so einfach, denn viele von uns schoben zum ersten Mal einen Rollstuhl.
Garten. Auf den Kinosaal, welchen Jasmin in nächster Zeit einrichten möchte, sind wir schon richtig gespannt!
Es war ein wirklich toller Tag bei den Senioren und wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch.
Klasse 5/6 c


Ausflugswoche 5/6 d

Am Montag, den 24.10.2016,  unternahm die Klasse 5/6d einen Ausflug in die Stadt. Anschließend machten wir eine Stadtführung und gingen danach in die St. Johannes-Kirche, zum Schrotturm und zum Rückertmerkmal. Daraufhin gingen wir in die Stadtgalerie.
Am Dienstag, den 25.10.2016, bastelten wir Behälter aus Zeitungspapier und spielten daraufhin in der Sporthalle Völkerball.
Am Mittwoch, den 26.10.2016,  besuchten wir die Kunsthalle und bekamen eine Führung durch das Museum. Anschließend durften wir selber Bilder gestalten.
Am Donnerstag, den 27.10.2016, liefen wir zum Spielplatz am Bergl und  spielten zum Beispiel Fußball. Im Anschluss frühstückten wir in einem ins Café.
Am Freitag, den 28.10.2016,  liefen wir ins Weltbio-Kino in die Stadt. Dort sahen wir den Film „Die Störche“. Außerdem feierten wir den Geburtstag von Aeneas. Der Tag war sehr schön und wir hatten viel Spaß.
Und da war die Wanderwoche schon zu Ende

Geschichte von der Entstehung des Universums

Gleich nach den Herbstferien trafen sich alle 5/6 Klassen in der Aula. Unser erstes kosmisches Thema wurde hier gemeinsam gestartet. Wir hörten
die Geschichte von der Entstehung des Universums und der Erde. Natürlich wurden dazu viele Versuche gezeigt. Leider brach unser Vulkan nicht aus. Deshalb werden wir dies in den nächsten Wochen noch einmal versuchen.
Besonders schön war, dass auch die Großen vom Kinderhaus dabei waren.

5/6c besucht die Wissenswerkstatt in Schweinfurt


Am 23.Oktober besuchte die Klasse 5/6c die Wissenswerkstatt in Schweinfurt.
Dort durfte jeder ein Knatterboot herstellen. Es hat riesigen Spaß gemacht, auch wenn es manchmal recht schwer war, genau und exakt zu arbeiten. Aber die Mitarbeiter der Wissenswerkstatt haben uns immer unterstützt und bei schwierigen Aufgaben geholfen.
In diesem Schuljahr werden wir auf alle Fälle noch einmal in die Wissenswerkstatt gehen.