Aus dem Schulleben

Experiminta - Ausflug der Klassen 5-7c und 5-7e nach Frankfurt


Es war ein Experiment im wahrsten Sinne des Wortes: mit 2 Klassen fuhren wir am Dienstag den 23.07.13 bei ca. 30° im Schatten mit dem Bus nach Frankfurt.
Unterwegs kamen allen Beteiligten Zweifel ob wir unser Ziel, die „Experiminta“ in Frankfurt je erreichen würden. Zum Glück hatten wir genügend Verpflegung dabei und es gab die netten LKW-Fahrer, die uns ab und an zurück winkten.
Nach etwa 3 Stunden Fahrt sahen wir dann endlich rechts und links Flugzeuge am blauen Himmel vorüberziehen und die „Skyline“ von Frankfurt tauchte vor uns auf.
In der Experiminta angekommen, ging es direkt los. Auf vier
Stockwerken gab es vielfältige Experimente aus den Bereichen
Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik. Das Schöne war, dass wir nicht viel lesen musste, und meistens gleich mit dem Experimentieren loslegen durften. So konnte man z.B. Strom durch Muskelkraft erzeugen, die Geheimnisse eines Pendels ergründen, seine Kräfte messen, Bewegungen sichtbar machen, einen Tornado entstehen lassen, in ein riesiges Auge klettern, sich von verschiedenen Spiegeln täuschen lassen und vieles mehr. Es war für jeden etwas dabei.
Nach gut 2 Stunden waren alle ziemlich erschöpft, so dass wir uns schon auf unser zweites Ziel, den Palmengarten freuten. Hier durfte man einfach nur chillen, mit einem Tretboot auf dem großen Weiher Spaß haben oder sich mit einer kleinen Bahn durch das Gelände fahren lassen. Für Interessierte gab es verschiedene Schaugärten, mehrere kleine Teiche, schöne Brunnen, Gewächshäuser mit exotischen Pflanzen aus aller Welt zu bestaunen und zu besichtigen.
Am Ende eines anstrengenden Tages waren sich alle einig: der Ausflug war Spitze und die lange Fahrt hat sich auf jeden Fall gelohnt.                            
Rita 5-7c

Ideen-Tanzbörse

Auch in diesem Schuljahr beteiligten sich Schülerinnen und Schüler unserer Schule an der Ideen-Tanzbörse am 20. Juni 2013 in Gochsheim.
Mit viel Engagement und Begeisterung zeigten die Tanzgruppe von Nadine Markert und die Zumba-Crew unter Leitung von Mahnas Cantignon was in ihnen steckt.
Mit ihren Tanzvorführungen musste sich keiner der beiden Vertreter unserer Schule verstecken. Im Gegenteil: Die Schülerinnen und Schüler präsentierten sich in Höchstform.
Allen, die an diesem Tag mitgemacht haben einschließlich der beiden Lehrkräfte Nadine Markert und Mahnas Cantignon gilt mein großer Dank.
Das war spitze!
Ulrich Bauer

Nie war es leckerer die Welt zu retten!

Am 14. Juni veranstalteten sechs Schülerinnen und Schüler der Umweltgruppe „Green Future“ eine Werbeaktion für „Die gute Schokolade“ bei te-gut  und machte sich damit für die Kinderorganisation „Plant fort he Planet“ stark. Diese ist in 193 Länder aktiv und hat zusammen mit vielen Erwachsenen mehr als 12 Milliarden Bäume gepflanzt. In Akademien bilden Kinder sich gegenseitig zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus. Zwei Schüler unserer Schule besuchen in Bad Kissingen eine solche Akademie am Ende des Schuljahres. Bis 2020 sollen 1000 Milliarden Bäume auf der ganzen Welt gepflanzt werden, um gegen die Klimaerwärmung aktiv etwas zu tun. Mit dem Kauf der „Guten Schokolade“, die klimaneutral hergestellt und fair gehandelt wird, kann man die tolle Idee unterstützen. Die Kinder und Jugendlichen setzten sich mit den Ursachen und Folgen des Treibhauseffektes und der damit einhergehenden Klimaerwärmung auseinander. Sie malten und gestalteten Plakate und erfanden kleine Werbespots, die sie musikalisch untermalten. Die Kunden im Lebensmittelmarkt te-gut konnten die Schokolade probieren und sich selber von der guten Sache überzeigen. Nie war es leckerer die Welt zu retten! Wir haben ca.100 Tafeln verkauft und für 50 Euro Spenden gesammelt. Auch in den Klassen der Grundschule wurden über 200 Tafeln Schokolade bestellt. Wir danken den Kindern,  Kathleen, Luisa, Nele, Lukas, Ivo und  Dean, dass sie sich in ihrer Freizeit für diese Aktion engagiert haben!

Sammlung für den Vogelschutzbund

Schülerinnen und Schüler aus sieben Klassen der Grund- und Mittelschule sammelten 1045 Euro in einer Straßen- und Haussammlung für den Vogelschutzbund. Eine stolze Summe! Wir bedanken uns bei allen fleißigen Sammlern, die dafür in ihrer Freizeit unterwegs waren. Über die Hälfte aller Tiere und Pflanzen sind in Bayern gefährdet. Der Landesverband für Vogelschutz schützt den Uhu, den Hamster, den Steinadler und den Weißkopfstorch. Durch den Ankauf und die Pflege von Flächen sichert er Lebensräume beispielsweise für den Fischotter, für Schmetterlinge und Orchideen.  Die Sammler bekamen als kleines Dankeschön Multifunktionstücher und Solar-Schlusselleuchten.

Plätzchenstand bei tegut für Schulen in Äthiopien zum 3. Mal

Der  Supermarkt tegut spendierte uns nun schon zum 3. Mal die herrlichsten Zutaten für unsere Plätzchen Backaktion mit den 7.Klässlern. Theresia zauberte mit den jugendlichen  Bäckern wundervolle Plätzchenteller mit den verschiedensten Sorten, die die Kunden im tegut sehr an-sprachen. Angela hatte mit 9. und 3.Klässlern sehr schmackhafte Lebkuchengebacken.  Unsere bewährten Helfer Linus und Kai, Kathleen und Luisa und neu dabei Jannis sprachen mutig die Einkäufer an und überzeugten  sie von unserem tollen Projekt. Mit unseren Flöten, begleitet von Angelas Gitarre brachten wir ein wenig Weihnachtsstimmung in den Supermarkt. Jannis spielte sehr virtuos auf seinem Akkordeon und seine schöne Musik ließ einige Leute an unserem Stand verweilen.
Wir nahmen 530 Euro ein!
Ganz stolz waren wir über diese hohe  Summe.